Verein zur Förderung der Verständigung zwischen den Menschen in Russland und Deutschland, insbesondere der Partnerstädte Peterhof und Bad Homburg
Logo

Stammtisch 4.März

/ Aufrufe: 893
Stammtisch 4.März

am Freitag, 4. März, wieder von 18-20 Uhr im Kolleg des Restaurants Devils statt, Urseler Straße 22

In den 1920er-Jahren wurden Kultur und Mode in Frankreich und in den USA in hohem Maße durch Künstler und Emmigranten aus Russland geprägt.

Welche Verbindung gab es zwischen der Zarenfamilie und der „Erfindung“ des weltberühmten Parfums „Chanel No 5“?

Wie gelangten Grafiken des Futuristen Iliazd auf französische Modestoffe?

Welche Ereignisse erschütterten im Vorfeld das Théâtre des Champs-Élysées?

Und wie kam es, dass 1926 Kleidungsstücke aus der russischen Folklore die Laufstege der Haute Couture in Paris eroberten?

Um diese und viele andere spannende Fragen soll es in in dem Vortrag von Dr. Susanne Buck aus Oppenheim gehen.

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Streifzug durch Mode, Accessoires, Kosmetik, Ballett, Autorennen und Gesellschaftsklatsch der 1920er und 1930er Jahre.