Verein zur Förderung der Verständigung zwischen den Menschen in Russland und Deutschland, insbesondere der Partnerstädte Peterhof und Bad Homburg
Logo

Chizhik-Jazz-Quartett

/ Aufrufe: 1927
Chizhik-Jazz-Quartett

am Dienstag, 4. November, um 19.30 Uhr in der Englischen Kirche

Das Chizhik-Jazz-Quartett genießt in St. Petersburg hohe Anerkennung. Es zählt zu den bekanntesten Jazz-Gruppen in Russland. Das Jazz-Ensemble hat sich auf die Verbindung von Jazz und Klassik spezialisiert, was bei russischen Musikern, die in der Regel gut ausgebildet sind, sehr beliebt ist. Das Quartett vereint die aristokratische Natur des Klassischen mit dem intellektuellen Stil des Jazz.

Somit entsteht eine Frische mit kreativem Charakter, die unter die Haut geht und das Publikum in ihren Bann zieht. Lyrische Momente lösen ironische, teils auch selbstironische ab. Sie geben dem Ganzen einen starken und einmali-gen Charakter. Ihre Musik kommt bei Klassikfans ebenso gut an wie bei Jazzfans.

Der Leiter des Quartetts, Alexei Chizhik, ist Vi-braphonist und Komponist. Er absolvierte das Staatliche Petersburger Rimskij-Korsakow-Konservatorium. Chizhik besitzt die seltene Gabe, zwei musikalische Stile perfekt miteinander zu vereinen: Jazz und klassische Musik. Daraus lässt er Kompositionen verschiedener Stilrichtungen neu entstehen. Er ist der einzige russische Vibraphonist, der mit fünf Schlägeln gleichzeitig spielen kann.

Das Chizhik-Jazz-Quartett nahm bereits an mehreren internationalen Projekten und Festivals teil, darunter am Sankt Petersburger Jazz Festival der Peter–und–Paul–Festung “JazzQ“ 2005–2010. Seit 1999 fungiert Alexei Chizhik als Organisator der Konzertreihe „Jazz trifft Klassik“ in der Sankt Petersburger Philharmonie und hat seit 2013 zusammen mit seinem Quartett regelmäßige Auftritte im Marinskij-Theater.

Neben Alexei Chizhik besteht das Quartett aus Oleg Below (Flügel), Wiktor Sawitsch (Bassgitarre), und Pjotr Michejew (Schlagzeug). Jeder von ihnen ist eine musikalische Größe in Sankt Petersburg und besticht sowohl durch technische Perfektion als auch durch Kreativität.

Das Chizhik-Jazz-Quartett wird aus der Reihe „Jazz trifft Klassik“ Werke von Georges Bizet, Pjotr Tschaikowski, Wolfgang Amadeus Mozart sowie eigene Kompositionen spielen, die Chizhik eigens für Vibraphon, Flügel, Bassgitarre und Schlagzeug umge-schrieben, bzw. neu komponiert hat.

Das Konzert findet am Dienstag, 4. November, um 19.30 Uhr in der Englischen Kirche statt. Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse für 15,00 € (ermäßigt 13,00 €) erhältlich. Einlass ab 18:30 Uhr, freie Platzwahl.