Verein zur Förderung der Verständigung zwischen den Menschen in Russland und Deutschland, insbesondere der Partnerstädte Peterhof und Bad Homburg
Logo

Lesung: Olga Martynova

/ Aufrufe: 1391
Lesung: Olga Martynova

Mörikes Schlüsselbein, Roman, Droschl-Verlag

Ort: Stadtbibliothek Bad Homburg

Zeit: Freitag, 10.4.2015 19:30 Uhr

Eintritt: 6 €/ erm.5 €

Karten nur an der Abendkasse

Foto: ©Aleksandra Pawloff


Olga Martynova, 1962 bei Krasnojarsk in Sibirien geboren, wuchs in Leningrad (heute St. Petersburg) auf, studierte russische Sprache und Literatur, lebt seit 1991 in Deutschland und wohnt in FFM. Sie schreibt Gedichte (auf Russisch) und Essays und Prosa (auf Deutsch). Mit ihrem Roman-Debüt "Sogar Papageien überleben uns" (2010) kam sie auf die Longlist des Deutschen Buchpreises und auf die Shortlist des Aspekte-Preises. 2011 erhielt sie den Albert-von-Chamisso-Förderpreis der Robert-Bosch-Stiftung und den Roswitha-von-Gandersheim-Preis. 2012 gewann Martynova den Ingeborg-Bachmann-Preis für ein Kapitel aus dem Roman "Mörikes Schlüsselbein".

Zum Buch:

Ist Mörikes Schlüsselbein eine Reliquie, die von Dichter zu Dichter über die Generationen weitergegeben wird, oder ist das bloß eine Phantasie von Moritz, der gerade dabei ist, den Dichter in sich zu entdecken und dem die ganze Welt zu einer Zahl von Möglichkeiten (und Geschichten) wird? In kunstvoll miteinander verknüpften Episoden und Motiven beschreibt O.Martynova eine Welt zwischen deutschen Patchworkfamilien und russischen Bohemiens, zwischen Dichterlesungen in Chicago und schamanistischen Ritualen in Sibirien.