Rundbrief September 2020

Liebe Freunde und Mitglieder der Deutsch-Russischen Brücke,

ich hoffe, es geht Ihnen gut und Sie genießen den Spätsommer. Ich habe den Eindruck, ganz langsam kehrt so etwas wie ein Alltagsleben zurück. Auch wenn es weiterhin Auflagen gibt und uns eine Unsicherheit begleitet, können wieder Veranstaltungen stattfinden. Davon profitieren auch wir als Deutsch-Russische Brücke.

So konnte unsere diesjährige Jahreshauptversammlung, die wir verschieben mussten, nun Ende August nachgeholt werden. Der Vorstand wurde nicht neu gewählt, so bleibt das altbewährte Team weiterhin bestehen. Wir stellten dabei unser vorläufiges Programm für das kommende Jahr 2021 vor, das ich Ihnen mitschicke.

Mit Interesse verfolgen wir die Geschehnisse in Belarus. Wir bewundern die Menschen dort für ihren Widerstandsgeist und ihren Mut. Wir wünschen ihnen viel Durchhaltevermögen und hoffen auf ein unblutiges, positives Ende. Darüber wollen wir unter anderem in unseren Stammtischen sprechen, die ab September wieder jeden 2. Freitag im Monat stattfinden. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Wir treffen uns im Kolleg des Grünen Baums, Urseler Straße 22. Der nächste Stammtisch wird am 11. September stattfinden.

Im September starten normalerweise immer unsere Russischkurse nach der Sommerpause. Wir sind im Moment noch in Gesprächen mit der Stadt und dem Kreis, wo wir sie im ersten Halbjahr stattfinden lassen können. Durch die Coronauflagen steht uns die GaG in diesem Jahr noch nicht zur Verfügung. Wir informieren alle Interessierten, sobald wir positive Nachrichten haben.

Ich freue mich sehr, dass wir Sie heute einladen können zu unserer ganz besonderen Lesung, die wir vom Mai auf diesen Monat verlegt haben: Am 17. September wird der langjährige Spiegel-Korrespondent Christian Neef um 19.30 Uhr aus seinem Werk

„Der Trompeter von Sankt Petersburg“ in der Stadtbibliothek lesen.

Näheres dazu entnehmen dem anhängenden Flyer.

Der Eintritt kostet 7, ermäßigt 6 Euro.

Wir bitten Sie um Voranmeldung zu dieser Lesung, da uns in der Bibliothek nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen:

wolf-dieter.schmidt@gmx.de oder telefonisch: 0172-4707525.

Peterhof und unsere Freunde dort fehlen uns. Zum Glück kann man durch die neuen Medien miteinander in Kontakt bleiben, aber es bleibt etwas anderes, als sich persönlich zu treffen. Das Positive ist dabei sicher, dass wir alle es umso mehr schätzen können, wenn Reisen wieder möglich sind. Man merkte durch Corona deutlich, wie begrenzt unsere Welt doch sein kann.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Gesundheit und Humor. Wir freuen uns auf Sie und Gespräche mit Ihnen bei unseren Veranstaltungen.

Ihre

Heike Wehner

Vorsitzende

Veranstaltungen 2021

17. Januar Neujahrsempfang
26. Februar Jahreshauptversammlung
19. März Konzert mit Olga Reiser in der Englische Kirche
24. Juni – 6. Juli Sommerakademie
27. August – 4. September Deutschintensivkurs in Bad Homburg

 
Flyer (pdf-Datei, 0,8 MB)
Rundbrief (pdf-Datei, 0,2 MB)

Scroll to Top